Fairmondo – Fairness, Gemeinschaft und Transparenz

Fairmondo – Fairness, Gemeinschaft und Transparenz

Auf alle Fälle fair

Verantwortungsbewusster Konsum? Faire Handelsbedingungen? Nachhaltigkeit? Das alles sind Dinge, mit denen sich der moderne Mensch beschäftigt. Im Internetzeitalter kaufen und verkaufen wir online. Viele Online-Marktplätze sind allerdings oftmals alles andere als „fair” – hohe Verkaufsprovisionen, teure Abonnements und versteckte Kosten schrecken den Privatverkäufer leicht ab. Mit Fairmondo gibt es allerdings einen Anbieter, bei dem Fairness, Gemeinschaft und Transparenz zählen. Fairmondo ist ein Online-Marktplatz, der faire, nachhaltige und konventionelle Artikel anbietet.

Organisiert wird das Ganze von einer Genossenschaft, die sich der Fairness und der Förderung von verantwortungsbewussten Konsum verschrieben hat. Als sogenannte „Genossenschaft 2.0” ist Fairmondo vollständig im Eigentum ihrer Nutzer und Mitarbeiter. Das „2.0” steht dabei für das Ziel, das Genossenschaftsmodell in einem Start-Up-Unternehmen zu etablieren. Hohe Transparenz der Unternehmenstätigkeiten gilt dabei als Priorität. Zudem findet die Generalversammlung online statt, sodass sich alle Mitglieder beteiligen können. Seit der Gründung im September 2013 zählt die Genossenschaft mittlerweile rund 2.000 Mitglieder. Weiterhin nutzen über 1.400 gewerbliche Anbieter und 9.400 private Kunden den Service der Plattform. Die zwölf Grundprinzipien der Fairmondo eG sind in einer Satzung (PDF-Datei) verfasst.

„Transparenz” und „Fairness” wird bei Fairmondo groß geschrieben – deshalb sind sämtliche Geschäftszahlen und auch die Geschäftskonten offen dargelegt und einsehbar. Und auch Fair-Trade spielt bei Fairmondo eine große Rolle – es wird darauf geachtet, dass mit Partnern, die ebenfalls fair handeln, kooperiert wird. Gleichwohl ist Fairmondo bestrebt fair gehandelte Produkte, ökologisch sinnvolle Produkte und kleine Manufakturen zu fördern. Darüber hinaus wird generell versucht mit Partnern zu kooperieren, die ähnliche moralische Prinzipien teilen und fair wirtschaften.

fairmondo - Tranzparenzseite

Faire Handelsbedingungen und verantwortungsbewusster Konsum

Wer auf Fairmondo verkaufen möchte, kann dies gebührenfrei tun. Lediglich für gewerbliche Verkäufer fällt eine Verkaufsprovision auf fair gehandelte Produkte von 4 % an, auf konventionelle Produkte 7 %. Durch nur die halbe Provision bei fair gehandelten Produkten soll erreicht werden, dass fair gehandelte Produkte günstiger angeboten werden können und somit an Attraktivität für die Kunden gewinnen. Dies ist eine von vielen Maßnahmen, um fair gehandelte Produkte zu fördern und einem größeren Markt zugänglich zu machen. Eine weitere Maßnahme sind z. B. die Filter auf dem Marktplatz. Mit nur einem Mausklick kann ein spezialisierter Marktplatz geschaffen werden, auf dem fair gehandelte, nachhaltige und gebrauchte Produkte leicht zu finden sind. Ebenso gibt es einen Filter für Produkte von kleinen Manufakturen. Ansonsten gibt es keine Einstellgebühr oder Anmeldegebühr. Zudem wird 1 % jeder Transaktion automatisch an Transparency International Deutschland e.V. gespendet. Ergänzend dazu gibt es im Shop eine freiwillige Spendenfunktion, sodass jeder Nutzer individuell entscheiden kann, welcher Prozentsatz des Verkaufserlöses an eine gemeinnützige Organisation gespendet wird.

Bei Fairmondo ist eine sehr breite Angebotsvielfal zu finden – vor allem Fair-Trade- und Bio-Produkte. Von Sportartikel und Spielzeug über Kosmetik und Körperpflege bis hin zu Elektronik und Fahrzeugzubehör ist alles dabei. Und auch gebrauchte Waren können getauscht oder einfach verschenkt werden. Besonders hervorzuheben ist dabei die Auswahl an Büchern. Fairmondo bietet mittlerweile über 2 Mio. Artikel in dieser Produktkategorie an.

Eine Besonderheit sind die Abonnements von Fairmondo. Damit kann der Kunde gute Produkte kennenlernen, nachhatligen Versand aufbauen und faire Unternehmen unterstützen. Zurzeit gibt es das „Schoko-Abo” und das „Kaffee-Abo”, bei denen die Kunden monatlich eine Auswahl verschiedenster Produkte nach Hause geschickt bekommen – in der Regel aus fairer und nachhaltiger Produktion.

fairmondo - bild 3

Faire Alternative

Was Fairmondo am meisten von anderen Marktplätzen im Internet und Online-Auktionshäusern unterscheidet, ist seine Rechtsform als Genossenschaft. Damit basiert dieses E-Commerce-Unternehmen auf Gemeinschaft. Mit einer Mindesteinlage von 10 Euro kann jeder als Mitglied die Weiterentwicklung des Online-Shops unterstützen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich bei der Wahl des Aufsichtsrates und in Arbeitsgruppen aktiv an der Gestaltung des Marktplatzes zu beteiligen. Zudem zeigt Fairmondo auch eine hohe Spendenbereitschaft – so spendet der faire Online-Marktplatz ein Viertel seiner erwirtschafteten Gewinne an Non-Profit-Organisationen.

Verantwortungsbewusster Konsum, faire Handelsbedingungen, Nachhaltigkeit spielen auch für dich eine Rolle? Auch du kannst Fairmondo unterstützen, indem du dich z.B. an der Genossenschaft beteiligst. Schaue doch einfach mal auf der Internetseite von Fairmondo vorbei. Außerdem findest du Aktuelles zum Thema im Fairmondo Forum.

 

 

 

Bildnachweis: Die in diesem Beitrag verwendeten Fotos wurden von Fairmondo eG zur Verfügung gestellt

4 Kommentare
  1. Schlecht recherchierter bzw. fehlerhafter Artikel: Wo sind bitteschön alle Geschäftszahlen einsehbar? Wann gab es die letzte Online-Vollversammlung? Welche Transparenz hat das Unternehmen wirklich (und nicht nur irgendwo mal irgendwo hingeschrieben).

    Und ist es fair, Mitarbeitern weniger zu bezahlen, als etwa ein Mitarbeiter bei Amazon bekommt aber selbst als Gründer annähernd 25% des Gewinns für sich abzuzweigen?

    1. Bei der Recherche habe ich mit den Informationen gearbeitet, die verfügbar waren. Du kannst die aus deiner Sicht fehlenden Angaben gerne hier ergänzen. Der Vollständigkeit halber hier noch ein link zum Weiterlesen: https://www.fairmondo.de/transparenz

  2. Schaue doch einfach mal auf der Internetseite von Fairmondo vorbei…

    Besser wäre hier mal reinzuschauen: https://forum.fairmondo.de
    Da bekommt man das Drama zur aktuellen Lage besser mit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.