Geprüft auf Nadel und Faden – Erstlings-Set

Geprüft auf Nadel und Faden – Erstlings-Set

Endlich ist er da, der kleine Ben und nächste Woche sehe ich meinen zweiten Neffen zum ersten Mal. Ehrensache, dass er etwas selbst Genähtes zur Geburt geschenkt bekommt! Aus verschiedenen Anleitungen aus dem Internet habe ich mein persönliches „Erstlings-Set“ zusammengestellt, welches man ohne viel Aufwand nähen und sehr gut als Präsent mitbringen kann. Auf der Seite von Lybstes findet ihr Freebooks für eine Newborn-Hose, ein kleines Mützchen und ein Halstuch. Weitere Größen findet ihr auf der Seite Lybstes.de „Lybste SACHEN SELBERMACHEN“ im Shop.

Erstlings-Set - Bild 1

Weil die Zuschnitte noch so winzig sind, könnt ihr hier wunderbar Stoffreste nutzen oder alles aus einem 30 Zentimeter Stoffstück (+ Bündchen) zuschneiden. So habt Ihr alles in der gleichen Farbkombi. Auch wenn der Kleine kein Sommerkind wie sein Bruder ist, fiel meine Stoffwahl trotzdem noch einmal auf einen gestreiften Sommersweat, weil die so angenehm zu tragen sind.

Erstlings-Set - Bild 2

Erstlings-Set - Bild 3

Erstlings-Set - Bild 4

Damit Ben auch etwas von seinen Geschenken hat, habe ich zusätzlich noch eine kleine Rassel in Form eines Ankers genäht. Als Schnittmuster diente mir eine Applikation, so dass ich die Nahtzugabe frei Hand gemalt habe. Da das Zusammennähen eine ganz schöne Friemelsarbeit war, würde ich mir die Vorlage wahrscheinlich nächstes Mal im Kopierladen noch ein Stück vergrößern lassen. Den Schnitt findet ihr auf der Seite lillesolundpelle.de.

Erstlings-Set - Bild 5

Die Hose und die Mütze werden im Stoffbruch zugeschnitten. Stoffklammern sind hierfür sehr hilfreich, damit das Schnittmuster und auch hinterher der Stoff beim Zuschneiden nicht verrutschen.

Erstlings-Set - Bild 6

Nach dem Zuschnitt näht ihr die Hose an der offenen Seite bis zu der Nadelmarkierung fest. Die Rundung muss offen bleiben.

Erstlings-Set - Bild 7

Wenn ihr den Schnitt nun an der Naht aufklappt, könnt ihr schon erahnen, wie die Hose später aussehen soll.

Erstlings-Set - Bild 8

Jetzt müsst ihr nur noch den unteren Bogen zusammennähen und später noch Bauch- und Beinbündchen befestigen. Für die Bündchenweite ist auch ein Schnittmuster dabei. Ihr könnt das Bündchen allerdings auch selber zuschneiden und eine andere Weite wählen. Denkt daran, dass ihr das Bündchen immer in der doppelten Höhe zuschneidet, da dieses ja hinterher vor dem Festnähen immer umgeklappt wird und dann nur noch halb so groß ist.

Erstlings-Set - Bild 9

Erstlings-Set - Bild 10

Ich stecke mir bei den Bündchen immer den Anfang fest und markiere die Hälfte, damit ich weiß, wie weit ich das Bündchen dehnen muss oder kann.

Erstlings-Set - Bild 11

Erstlings-Set - Bild 12

Falls ihr nicht mit einer Overlock arbeitet, denkt daran alle Nähte wieder zu versäubern, damit die tollen Sachen auch ein paar Waschgänge überleben.

Erstlings-Set - Bild 13

Die Mütze legt ihr am besten mit der offenen Seite in der Mitte (erstes Bild) vor euch und näht als erstes nur die beiden äußeren Bogenseiten zu, so dass der aufgeklappte Stoff hinterher so aussieht.

Erstlings-Set - Bild 14

Erstlings-Set - Bild 15

Danach könnt ihr die offene Seitennaht schließen und das Bündchen annähen. Je länger ihr das Bündchen wählt, desto eher habt ihr eine Beanie-Mütze. Ich habe mich hier für ein dünnes Bündchen entschieden, damit beim Liegen nichts zwickt oder drückt.

Erstlings-Set - Bild 16

Das Halstuch schneidet ihr einfach, zweimal zu und näht es rechts auf rechts fest – die Wendeöffnung nicht vergessen. Hoffentlich habt ihr nicht die gleich schlechte Angewohnheit wie ich und lasst immer eine viel zu kleine Wendeöffnung – denkt dran, dass ihr manche Sachen auch noch auf rechts ziehen müsst.

Beim Halstuch verstecke ich die Wendeöffnung immer an der unteren „Druckknopfseite“ und lege die schöne Seite nach oben.

Erstlings-Set - Bild 17

Erstlings-Set - Bild 18

Erstlings-Set - Bild 19

Da ich den Anker per Hand vergrößert habe, ist ein Zuschnitt im Stoffbruch ganz hilfreich, damit beide Seiten auch gleich aussehen. Dann nur noch rechts auf rechts zusammennähen, wenden und mit Watte und einer Rasselkugel füllen und zunähen.

Erstlings-Set - Bild 20

Erstlings-Set - Bild 21

Erstlings-Set - Bild 22

Und so sehen die wunderschönen selbst genähten Sachen hinterher aus. Sie sind wirklich schnell genäht und auch für Anfänger geeignet. So habt ihr ein ganz tolles Geschenk zur Geburt oder vielleicht auch ein individuelles Outfit für eure eigenen Kleinen.

Erstlings-Set - Bild 23

Erstlings-Set - Bild 24

Erstlings-Set - Bild 25

Mein persönlicher Tipp: Ihr könnt die Kleidung oder die Rassel zum Beispiel auf die Farben des neuen Kinderzimmers oder auf den Kinderwagen abstimmen. Lasst euch einfach inspirieren und viel Freude beim Ausprobieren und Verschenken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.