Geprüft auf Nadel und Faden - Häschenschule

Geprüft auf Nadel und Faden - Häschenschule

Ab und zu mal ein paar Minuten investieren und auf Dawanda stöbern lohnt sich definitiv – ich bin schockverliebt in die Waldgefährten von „naturfaden design“ von Mandy. Ehrensache, dass ich zu Ostern direkt Hase Eda ausprobieren wollte. 🙂

Für das kleine Tierchen benötigt ihr 4x die Öhrchen, 2x gegengleich den Hasenkörper und 2x das Schwänzchen. Für die Augen benötigt ihr noch etwas dickeres Stickgarn und Watte für die Füllung.

Wenn ihr alles ausgeschnitten habt, näht ihr zunächst die Öhrchen und das Schwänzchen rechts auf rechts zusammen.

Dann kümmert ihr euch um die Augen – diese könnt ihr entweder aufsticken, oder ihr näht wie ich ein Stückchen Filz auf. Erinnert mich momentan eher an einen Eisbär ohne die Hasenohren 😉

Also schnell die Ohren angenäht – diese knickt ihr an beiden Seiten zur Mitte ein und näht sie an der markierten Stelle fest.

Jetzt könnt ihr die beiden Hasenteile rechts auf rechts (zusammen mit dem Schwänzchen) zusammennähen. Vorher am besten gut feststecken, damit ihr nichts zusammennäht, was nicht zusammengehört – die Öhrchen benötigen nämlich eine Menge Platz ;-). Vergesst die Wendeöffnung nicht.

Für das passende Halstuch ist direkt auch ein Schnittmuster dabei.

Jetzt könnt ihr den Hasen mit Watte füllen und die Wendeöffnung schließen. Da der Hase für meinen kleinen sechs Monate alten Neffen ist, habe ich noch einen Rasselball in der Watte versteckt und die langen Ohren sind komplett aus saugfähigem Frottee ;-).

FAZIT: Wunderschöne Kuscheltiere – Eda wird definitiv nicht mein letzter Gefährte sein. Falls ihr euch wie ich auch nicht entscheiden könnt – es gibt die Schnittmuster auch etwas günstiger im Doppelpack. 😉

(gefunden bei DaWanda)

Falls ihr vor Ostern nicht mehr zum Nähen kommt – es gibt noch viele andere Waldgefährten, beispielsweise ein super süßes Eichhörnchen und ein ganz putziges Reh, die ihr zu jeder Jahreszeit nähen könnt :-).

 

Mein persönlicher Tipp: Wir bleiben dem Hasenmotto treu und zaubern noch schnell eine Kleinigkeit für die Erwachsenen als Mitbringsel oder Tischdeko. Hierfür benötigt ihr lediglich ein kleines Blümchen in einem Topf, braune Wolle, ein bisschen Watte, Filzreste (in rosa und grau oder braun), Kleber und Nadel und Faden.

Mit der braunen Wolle bastelt ihr euch einen Pompon und befestigt hieran entweder mit einem kleinen Faden oder mit Kleber ein kleines Stückchen Watte. Pompons und kleine weiße Kügelchen gibt es natürlich auch im Bastelladen zu kaufen. Der Einfachheit halber habe ich mich für die fertige Variante entschieden 😉 aber ihr könnt natürlich auch mit der Wolle arbeiten. Anleitungen und Schablonen findet ihr haufenweise im Internet :-).

Als nächstes schneidet ihr euch zwei ovale Kreise in grau und zwei kleinere ovale Kreise in rosa aus. Zusätzlich sechs kleine rosa „Punkte“, die ihr dann folgendermaßen zusammenklebt:

Wenn ihr damit fertig seit, klebt ihr die Hasenpfoten hinten an euren Pompon und drapiert alles noch in eurem Pflänzchen. Sieht einfach toll aus!

 

 

 Wenn ihr wissen wollt, wie ihr leckere Osterplätzchen backen könnt, schaut euch Ei Ei Ei, was seh ich da Leckeres an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.