Hochzeitskissen

Hochzeitskissen

Tatatata tatatata…

Endlich kann ich Euch von meinem Hochzeitsgeschenk für unsere guten Freunde berichten.

Ich bin ja schon sehr stolz…aber bevor ich starte, muss ich Euch noch ein oder zwei Worte dazu erzählen.

Leider sah es zwischenzeitlich so aus, als würden unsere Freunde nicht wie geplant im August heiraten… nicht etwa, weil sie sich nicht mehr lieben, sondern weil es – wie das manchmal im Leben so ist – einfach viele kleine und große Katastrophen rund herum gegeben hat.

Ich bin so unendlich glücklich, dass unsere Freunde es nun doch gewagt haben und eine so wunderschöne Hochzeit hatten. Ich liebe sie für ihren Mut, ihre ehrliche Liebe und dafür, dass sie uns allen einmal mehr das Wichtigste im Leben näher gebracht haben – nämlich Liebe, Freundschaft und Familie.

So… nun zu den Kissen, die ich genäht habe…

Da das Farbkonzept der Hochzeit Beige- und Pastelltöne waren, habe ich mich dazu entschlossen, eine Mischung aus beige und cremefarbenem Stoff zu nehmen.

Wie es immer so ist bei einem ganzen Zimmer voller Stoff… Ich hatte natürlich keinen passenden Stoff und musste in den Stoffladen fahren und dort Baumwollstoff und passende Spitze kaufen.

Anna naeht Hochzeitskissen 2

Ich entschied mich dazu, das Kissen der Braut mit cremefarbener Spitze zu verzieren und das des Bräutigams schlicht zu lassen. Das Bräutigamkissen ist auch etwas kleiner ausgefallen als das der Braut.

Ein Schnittmuster hatte ich dieses Mal nicht. Ich habe mich entschieden, einfach zwei Quadrate auszuschneiden: einmal ca. 45 cm für das Bräutigamkissen und ca. 60 cm für das der Braut.

Diese zwei Quadrate wurden nun einfach rechts auf rechts aufeinander gelegt und bis zu einer ca. 3 cm großen Wendeöffnung vernäht. Bei dem Kissen der Braut habe ich die Spitze noch zwischen die zwei Stofflagen gelegt und knappkantig vernäht.

Anna naeht Hochzeitskissen 3

Auch bei diesem Projekt muss ich meiner lieben Freundin Maren ein großes Danke sagen, die mir in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zwei wunderschöne Plotterbilder mit den Daten der Hochzeit und den Namen und zwei Täubchen kreiert und vorbei gebracht hat. Vielen Dank dafür! 🙂

Nachdem diese dann aufgebügelt waren, mussten Finja und ich die Kissen füllen. Dies taten wir dann mit der Füllung aus Kissen des schwedischen Möbelhauses.

Nun galt es, nur noch die kleine Wendeöffnung zu vernähen… und fertig waren unsere Hochzeitskissen. Als kleines Highlight habe ich dann einfach mit einer Nadel und einem Faden ein Lederetikett und ein Holzetikett angenäht. Bei der Braut ein Holzherz mit der Aufschrift „Von Herzen“ und beim Bräutigam ein Lederetikett mit der Aufschrift „Für Dich“.

Anna naeht Hochzeitskissen 4

Anna naeht Hochzeitskissen 5

Das persönliche Geschenk – auch wenn natürlich nicht perfekt – ist sehr gut beim Brautpaar angekommen, und so haben sie immer eine Erinnerung an diesen wunderschönen Tag.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch von Herzen ein glückliches, gesundes, langes, kinderreiches, sonniges, gemeinsames Leben!

In tiefer Freundschaft und Liebe

Anna

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.