Meine erste Missy

Meine erste Missy

So ihr Lieben, ich bin gerade echt enttäuscht von mir selbst, der Technik, ach und überhaupt… Eigentlich sollte dieser Beitrag anders anfangen, eigentlich hat er anders angefangen. Ich habe Stunden an der Erstellung des Beitrags gesessen und mir wirklich Mühe gemacht, war stolz und froh, ihn erstellt zu haben. Ich hatte ihn in meiner Dropbox abgelegt und dann, ja, dann habe ich ihn doch tatsächlich mit meinem neuen Beitrag überschrieben. Komplett! – es war nichts mehr zu retten.

Lange Rede kurzer Sinn – dies ist nun die zweite Version des Blogbeitrags.

Meine erste Missy - Bild1

Heute habe ich mich dann endlich an das für mich bisher schönste Schnittmuster für Damen getraut: Die Missy von Melian´s kreativem Stoffchaos ist ein schöner Damenschnitt, der tailliert oder auch leger genäht werden kann mit Kapuze, Kragen oder einfach Bündchenabschluss. Ich finde den Schnitt einfach nur toll. Lange habe ich mir nun von vielen anderen Näherinnen die Designbeispiele angeschaut und mich dann nun doch getraut.

Da ich von einzelnen Näherinnen gelesen hatte, dass sie zwischen Größen lagen, war ich sehr aufgeregt, ob ich denn meine Größe finden würde. Nach dem Messen lag ich dann auch bei der Brust bei einer 40, der Taille bei 38/40 und bei der Hüfte bei 34. Ich entschied mich intuitiv für die 38, welche auch meine Kaufgröße ist. Ich liebe taillierte Schnitte und da ich leider in letzter Zeit eher in Sack und Asche gegangen bin, wollte ich es nun mal wieder wissen.

Da ich ja noch unsicher war, habe ich erst einmal einen Probestoff genommen. Eigentlich ist der Stoff ein Traum, aber da er ein super Schnapper war, hatte ich kein schlechtes Gewissen, ihn zu nehmen für die erste Probemissy. Ich habe den Stoffe Anime Girl, welchen ich bei der lieben Sanja von Lilo Knopf bei Facebook gekauft habe, plus passende Kombistreifen genommen. Wenn ihr mal nette Beratung und passende Stoffe sucht, kann ich euch Lilo Knopf nur empfehlen.

Meine erste Missy - Bild2

Da der Stoff gefunden war, habe ich mich nun daran gemacht, dass Schnittmuster zu drucken, die 38 und meinen schönen Stoff zuzuschneiden. Schon jetzt hatte ich das Gefühl, dass die Missy super aussehen würde. Das habe ich nicht oft, aber die Taillierung und auch die Teilungen an Vorder-, Hinter- und Armteilen war einfach schön. Um das Vorderteil noch etwas aufzuhübschen, habe ich mich für eine Verzierung mit Klöppelspitze in weiß entschieden.

Meine erste Missy - Bild3

Nachdem ich alle Teile zusammengenäht hatte und die Formen sichtbar geworden waren, war es schon um mich geschehen – ich habe mich verliebt. Und kurz überlegt, ob ich nicht sogar den Kragen weglassen soll, da ich den Ausschnitt wirklich schick fand.

Ich habe den Kragen dann aber doch angenäht. Und als Bündchen den Anime Girl Stoff genommen, damit sich der Stoff aus Kragen und oberen Teilungen nochmal wiederfindet. Natürlich ist auch dieses Teilchen von mir wieder mal nicht perfekt und ich sehne mich sehr nach einer funktionierenden und sich selbst erklärenden Overlock, damit solche schicken Teile schneller von der Maschine hüpfen, aber ich liebe sie und es werden noch so einige folgen.

Als nächste Missy werde ich endlich den wunderschönen Vintagestrick von Staghorn vernähen.

Seid gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.