Come Together – Mit Leib und Seele (Aufzeichnung vom 24.10.17)

Come Together – Mit Leib und Seele (Aufzeichnung vom 24.10.17)

„Mit Leib und Seele”-Gründerin Laura Stella Kaldinski im Interview

Unser Gast ist Laura Stella Kaldinski, die mit Ihrem Food-Blog „Für Leib und Seele” mehr als ein digitales Kochbuch ins Leben gerufen hat. Ihr großes Thema ist der „Genuss” und wie man diesen wieder mit kleinen Momenten in sein Leben einbauen kann. Sie plädiert aufgrund eigener negativer Erfahrungen dafür, die Momente des Alltags zu genießen und ganz achtsam mit sich selbst umzugehen! Dabei legt sie in den Artikeln und Podcasts für ihre Community sehr viel Wert auf Ehrlichkeit, denn nur so kann man im Social Web erfolgreich sein, wie sie erklärt. Als sie Anfang Zwanzig neben ihrer beruflichen Leistung, die meiste Anerkennung für ihren Gewichtsverlust empfing, rutschte sie in einen Sog, der sie schließlich in die Magersucht und soziale Isolation führte. Über ihren Weg, wieder ein genussreiches Leben zu führen, schreibt sie ausführlich in ihrem Blog und bietet Seminare zu diesem Thema an. Wir reden über die Macht des Social Web und dem Druck auf junge Menschen, dieser Scheinwelt gerecht werden zu müssen. Das Hecheln vieler junger Menschen nach Aufmerksamkeit deutet Laura Stella als mangelnde Form von Selbstliebe, die viele in unserer Leistungsgesellschaft nicht gelernt haben.

„Sospeso”: kleine Geste mit großer Wirkung

Nach unserem persönlichen Genussmoment in der Sendung (Martin war so nett vegane Waffeln zu backen :)), berichtet Laura über die Entdeckung der Idee des „aufgeschobenen Kaffees“. Damit möchte sie Mitmenschen anregen, selbst kulinarische Momente außer Haus genießen zu können, auch wenn diese finanziell nicht in der Lage dazu sind. Wir reden über das Konzept und wie sie dazu gekommen ist, es in ihrer Wahlheimat Dortmund in die Tat umzusetzen. Ihr soziales Projekt startete sie im März 2017 im Herzen des Ruhrgebietes und wir sind gespannt zu erfahren, wie es angenommen wurde und sich entwickelt hat. Sowohl Laura als auch die Initiatoren von Suspended Coffees Germany wünschen sich, dass der Gedanke des „geschenkten Kaffees” weiter verbreitet wird und fordert alle auf, diese Idee zu ihrer eigenen zu machen, wichtig dabei ist machen!

„Living is giving”

Für Laura bedeuten gutes Essen und Genussmomente ein großes Stück Lebensqualität. Bei einem Café-Besuch kann man eben nicht nur etwas leckeres essen und trinken, sondern auch mit anderen ins Gespräch kommen und gesellschaftliches Miteinander erleben. Laura möchte mit ihrem Projekt dazu aufrufen, dass jeder von uns ganz leicht zum „Glücksbringer” und „Alltagshelden” werden kann… Schaut also rein und erfahrt mehr über diese schöne Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.