Geprüft auf Nadel und Faden - Ei Ei Ei, was seh ich da Leckeres

Geprüft auf Nadel und Faden - Ei Ei Ei, was seh ich da Leckeres

Da hat man gerade die Weihnachtssüßigkeiten verdaut und sich vorgenommen, mal wieder mit dem Sport zu beginnen, schon geht die Schlemmerei zu Ostern wieder los ;-).

Punktet dieses Jahr bei euren Gästen doch einfach mal mit tierisch süßen Osterkeksen. Hierfür braucht ihr nur zwei Ausstechförmchen (einen großen Kreis und einen kleinen ovalen Kreis) und euer altbewährtes Traditionsrezept für Ausstechkekse. Je nachdem, wie viel Zeit ihr habt, könnt ihr natürlich auch wieder fertigen Teig kaufen.

Zusätzlich braucht ihr noch Deko und Glasur. Die Glasur ist ruck zuck selber gemacht mit Puderzucker, Zitronensaft und Lebensmittelfarbe, aber inzwischen gibt es den tollen Überzug für Kekse schon in allen Farben und Geschmacksrichtungen zu kaufen, so dass ihr hier gar nicht mehr selber mischen müsst.

Die Idee für die Kekse kam mir wieder bei Pinterest – hier findet ihr alle möglichen Dekorationsideen zu jeder Jahreszeit und Dank der „Pinnwand“ könnt ihr euch Ideen bis mindestens Ostern 2137 speichern ;-).

Je nachdem wie viele Gäste ihr erwartet, stecht ihr die passende Anzahl großer Kreise und die doppelte Anzahl kleiner ovaler Kreise aus eurem Teig aus und backt diese.

Wenn die Kekse ausgekühlt sind, könnt ihr die großen und die ovalen Kreise bemalen. Ich habe mich für rosa entschieden – ich liebe die fertige Himbeer-Glausur :-).

Auf den ovalen kleinen Kreisen klebt ihr in die Mitte ein rosa Smartie und darunter drei kleine Smarties oder Schokolinsen. Hier müsst ihr euch ein bisschen beeilen, da die Glasur manchmal sehr schnell trocknet.

Jetzt klebt ihr die beiden kleinen ovalen Kekse rechts und links unten auf den großen Kreis, befestigt noch einen Marshmallow in der Mitte und fertig ist der leckere Hasenhintern. 😉

Von den Teigresten könnt ihr einfach noch ein paar kleine ovale Kreise ausstechen, die ihr mit ein bisschen Schokolade und bunten Streuseln verzieren könnt.

FAZIT: Wenn ihr den Teig direkt fertig kauft, könnt ihr mit wirklich gaaanz wenig Aufwand eine kleine Köstlichkeit zaubern, die auf jeden Fall für staunende Gesichter sorgen wird. Die Kekse funktionieren auch super als „Platzkärtchen“, die ihr dann mit Lebensmittelfarbe beschriften könnt.

Mein persönlicher Tipp: Es müssen ja nicht nur Hasen sein – auch Lämmchen sehen super süß aus und sind ganz einfach dekoriert. Auch zum Verschenken eine tolle Idee.

 

 

Wenn ihr euren kommenden Osterbrunch etwas aufpeppeln wollt, findet ihr unter Pimp my Osterbrunch die passenden Anleitungen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.