blabla.cafe auf der Fair Friends 2018 – Interviews mit Ausstellern

blabla.cafe auf der Fair Friends 2018 – Interviews mit Ausstellern

blabla.cafe auf der Fair Friends 2018

Wir haben als offizieller Medienpartner der Fair Friends 2018, die Messe für nachhaltige Lebensstile, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung, Aussteller interviewt und sind noch bis einschließlich Sonntag in Halle 3B, Stand B16, zu finden. Schaut vorbei, um euch über das blabla.cafe zu informieren!

Björn Moschinski kocht im blabla.cafe

Am Sa., 08.09., um 15 Uhr zeigen wir live an unserem Messestand die erste Folge unserer neuen Kochshow Küchen Karussell – der vegane Starkoch Björn Moschinski bereitet bei uns im blabla.cafe drei Gerichte zu, und wir streamen dies live! Am Folgetag unterhält Björn Moschinski mit einer Kochshow die Messebesucher.

Interviews mit Austellern

Jorge Inostroza Rivas, Vertriebsleiter Weltläden/Gruppen – GEPA mbH, im Interview

Der Pionier des fairen Handels ist seit über 40 Jahren bemüht, die Welthandelsstrukturen für Mensch und Natur zu verbessern. Angefangen hat alles mit der Jutetasche, dem Sinnbild für Nachhaltigkeit überhaupt. Im Laufe der Zeit wurde der Kaffee zum größten Erfolg dieser Organisation, die auf kirchlichen Interessengruppen basieren. Am Produkt „Kaffee“ lässt sich die Ungerechtigkeit und die Ausbeutung der Produzenten am besten für den Verbraucher aufzeigen, da er für viele Menschen ein alltägliches Genussmittel darstellt. GEPA fördert Kleinbauerkooperativen weltweit und setzt Standards für umweltbewusste und demokratische Strukturen innerhalb der verschiedenen ethnischen Gesellschaften. Aufgrund dieser Richtlinien werden in Entwicklungsländern besonders Frauenprojekte gefördert, um ihre gesellschaftliche Stellung zu stärken. Neben Lebensmitteln beliefert GEPA die europaweiten „Weltläden“ auch mit Non-Food-Artikeln für den Haushaltsbereich.
 
Infos:
 

Angelika Grote (und zwei Bananen) im Interview 😉

Fairtrade steht für ein großes Engagement für die Menschen am Anfang der Wertschöpfungskette. Die Vision der NGO ist eine existenzsichernde Lebensgrundlage für Kleinbauern, damit diese ihre Zukunft selbstbestimmt gestalten können. Das Fairtrade-Siegel ist vor allem auf Supermarkt-Produkten zu finden, um der breiten Masse an Konsumenten die Möglichkeit zu geben, sich für fairgehandelte Produkte entscheiden zu können.

Ganz in diesem Sinne läuft auch die Aktion BananaFairday2018

Die Verbraucher werden aufgefordert, aktiv abzustimmen, welche Supermarktkette ihr Sortiment auf 100% Fairtrade-Bananen umstellen soll. In den Niederlanden hat das bereits geklappt! Also los, jeder einzelne kann etwas bewegen!

Infos:
► Homepage: https://www.fairtrade-deutschland.de/
► Instagram: https://www.instagram.com/fairtradede/
► Facebook: https://www.facebook.com/fairtrade.deutschland
► Twitter: https://twitter.com/fairtrade_de
► YouTube: https://www.youtube.com/user/FairtradeDeutschland

 

Helen Venzke im Interview

Dieses junge Unternehmen steht stellvertretend für eine große Anzahl an Unternehmen, die Wert auf nachhaltige und faire Produkte legen. „Ein Tropfen Öl kann Menschenleben verändern“ – das ist die Philosophie der Firma doTerra, die naturreine ätherische Öle herstellt. Helen Venzke ist überzeugt von der Heilkraft dieser Öle. Sie können als Hausapotheke eine sinnvolle natürliche Alternative zu pharmazeutischen Produkten darstellen oder einfach nur die eigene Stimmung positiv als Raumduft beeinflussen. Die Palette der Anwendungen ist vielfältig und Helen bietet über ihre Homepage auch eine persönliche Beratung an.
Neben dem Vertrauen in ihre Produkte, stellt Helen auch die familienfreundliche Unternehmensstruktur von doTerra in den Vordergrund, die es besonders Familien weltweit ermöglicht, sich eine gesicherte Existenz aufzubauen.

Infos:
► Homepage: http://www.aromaoils.de/

Torty‘s-Backzubehör-Mitarbeiterin Isabell im Interview

Die Welt braucht mehr Farbe! Unter diesem Aspekt geht der Shop für Backzubehör auf der Fair Friends ins Rennen. An dem wachsenden Interesse an der kreativen Tortenherstellung bietet Torty‘s Backzubehör auch auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit die passenden Produkte. 21 Farbpasten und 18 Farben Fondant sind vegan, Torty’s Creme ist glutenfrei. So können auch die bunten Träume für die eigenen Tortenkreationen nachhaltig umgesetzt werden.

Infos:
► Homepage: https://www.tortys-shop.com/
► Instagram: https://www.instagram.com/tortys_shop/
► Facebook: https://www.facebook.com/tortysshop

 

Stefan Bender & Michaela Wendel im Interview

Bewusstes Genießen regionaler Produkte steht im Vordergrund der weltweiten Vereinigung Slow Food. In Norditalien gegründet fand diese Idee eine schnelle Verbreitung: die Pflege einer Essenskultur, die auf der regionalen Geschmacksvielfalt gründet, steht im krassen Gegensatz zu dem um sich greifenden Fastfood-Konsum vieler Menschen. Wieder ein Bewusstsein für den individuellen Geschmack von Lebensmitteln zu entwickeln, ist für die Mitglieder der „Tafelrunden“ ein wichtiger Bestandteil. In Geschmacksschulungen und Workshops werden Kindern und Erwachsenen die traditionellen und einheimischen Produkte wieder nahegebracht.

Michaela – Mea genannt – ist seit 1998 als selbstständige Ernährungsberaterin tätigsteht mit „Mea‘s Cucina für maßgeschneiderte Kochevents: auf dem Programm sehen u. a. Workshops, Verkostungen, Kochabende mit allem drum und dran: https://www.meascucina.de/

Infos:
► Homepage: http://www.slowfood.de/
► Facebook: https://www.facebook.com/SlowFoodDeutschland/
► Twitter: https://twitter.com/Slowfood_de
► YouTube: https://www.youtube.com/user/SlowFoodDeutschland

 

Kirstin Knufman – Gründerin von „PureRaw” im Interview

Wie ernähren wir uns in einigen Jahren? Aspekte wie umweltgerechter Anbau von Nahrungsmitteln, gesundheitsfördernde Produkte, die schmecken und den Körper nicht belasten, hat Kirstin Knufmann schon seit längerer Zeit in ihr Ernährungskonzept aufgenommen. Mit „PureRaw – natürlich · roh · vegan“ hat sie vor 8 Jahren ein Unternehmen gegründet, dass sich auf die algenbasierende Produkte spezialisiert hat. Sie baut mit ihrem Mann einige Algenarten selbst an (mitten im strukturschwachen Sachsen-Anhalt) verarbeitet diese direkt vor Ort und designend daraus kreative Nahrungsmittel auf höchsten Niveau, wie beispielsweise den „Einhorn-Zauber“, der Getränke auf natürliche Weise in ein magisches Blau taucht. Wie das geht, erklärt Kirsten im Interview und zeigt das die Alge als wertvoller Energielieferant beides kann: süß und salzig!

Infos:
► Homepage:http://www.pureraw.de/
► Facebook:https://de-de.facebook.com/kirstin.knufmann/
► Instagram:https://www.instagram.com/kirstinknufmann/?hl=de
► YouTube:https://www.youtube.com/channel/UCRAFDtSgu4tFC_wluBYlUkQ

Impressionen von der Fair Friends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.