Fußballfieber

Fußballfieber

Fussball-fieber

Die Zeit ist reif unserer deutschen Nationalmannschaft im Fussball zuzujubeln und Farbe zu bekennen

Also musste für meine Tochter ein T-Shirt und eine Hose in Schwarz-Rot-Gold her.

Ich machte mich also auf den Weg zum nächsten Stoffladen und fand tatsächlich einen schönen Jersey mit Fußbällen in Deutschlandfarben.

Naehen

Welches Schnittmuster es werden würde, war mir eigentlich schon vor dem Kauf des Stoffes klar: ein Easy Peasy Shirt von Stoffwechsel die Nähwerkstatt sollte es wieder werden und als kurze Hose probierte ich die Sommerhose Marina von Mathila.

Während ich an dem Shirt für meine Tochter saß, kam sie zu mir und sagte:
„Mama ich möchte das Arthur auch so ein Shirt bekommt.“
Eigentlich ist das doch eine wunderschöne Idee. Sofort dachte ich daran auch ein Plottermotiv mit „Team Finja und Arthur“ und „Team Arthur und Finja“ auf den Rücken aufzubringen.

Von einer netten Bekanntschaft aus dem Internet bekam ich dieses dann auch ganz schnell umgesetzt. Und es ist viel schöner geworden als gedacht.

Also war für mich nun klar: ich benötigte den Fußballstoff, den einfarbigen Kombistoff in schwarz, die schwarzen Bündchen, die zwei Plottermotive und natürlich meine Baumwolletiketten mit der Aufschrift „Von Anna mit Liebe genäht“ in dunkelsilber.

Label

Da ich schon so einige Easy Peasy Shirts genäht habe geht dies nun schnell von der Maschine und macht richtig Spaß. Nur die Bündchen anzunähen finde ich immer noch unschön. Ich denke das werde ich nie lieben.

Etwas mehr Mühe hat mir die Marina bereitet. Sie sollte in vier Teilen genäht werden und dies bedeutet, dass sie sowohl an den Seiten als auch in der Mitte eine Naht hat. Leider läuft so das Muster nicht perfekt aufeinander und ich muss sagen, dass ich da wirklich die Sommerlolle von Lolletroll schöner finde, da das Muster bestehen bleibt.

Fussball-Kombi

Nachdem ich dann die einzelnen Teile zusammen genäht und mein Baumwolletikett eingenäht hatte, konnte ich dann auch das eingetroffene Plotterbild auf die Shirts nähen. Ich finde es ist unglaublich süß geworden.

T-Shirt

Meine Tochter wollte ihre Kombi gar nicht mehr ausziehen und sagte, sie würde nun auch in der Kombi schlafen.

Sie war sehr sehr glücklich und das hat mich wieder mal glücklich gemacht.

Das Ergebnis ist gut geworden, auch wenn die Halsbündchen etwas enger hätten sein können, aber auch Arthur hat sich sehr gefreut und das Dreamteam hat nun ein Partneroutfit.

Fussballkombi

Und da noch etwas von dem schönen Deutschlandstoff übrig war, habe ich meinem Mann schnell auch noch eine der geliebten Boxershorts genäht. Diese habe ich ja in einem älteren Blogbeitrag vorgestellt.

Boxershorts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.