Come Together – Frag OSKAR - Kinderhospizarbeit (Aufz. v. 09.03.2021)

Come Together – Frag OSKAR - Kinderhospizarbeit (Aufz. v. 09.03.2021)

In diesem Live-Interview erfahrt ihr alles rund um das Hilfsportal „frag-oskar.de” : Projektleiterin Pia Heinreich gibt Einblicke in die Kinderhospizarbeit in Deutschland und stellt euch das erweiterte Hilfsportal zum bekannten „OSKAR”-Sorgentelefon vor.

Tabu-Thema „Kind und Sterben”

Ein Kinderhospiz ist eine Einrichtungen für lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. In einem stationären Kinderhospiz können Kinder vom Pflegepersonal betreut werden, sodass Eltern diese Arbeit nicht auch noch zu tragen haben. Sterbebegleitung sowie Palliativpflege werden im Kinderhospiz angeboten. Die Bedürfnisse der Betroffenen stehen im Mittelpunkt bei der Kinderhospizarbeit: Vorbereitung auf das Sterben des unheilbar kranken Kindes, Begleitung der Angehörigen und Trauerbegleitung sind Schwerpunkte der Arbeit im Hospiz. Es geht darum, kranken Kindern ein würdevolles Leben bis zum Tod zu ermöglichen. 

Frag OSKAR bietet Hilfsangebote an

Der Bundesverband Kinderhospiz ist jederzeit erreichbar über das OSKAR-Sorgentelefon – eine Komponente des Hilfeportals frag-oskar.de. Neben dem Telefon-Service gibt es noch Live-Chats für betroffene Kinder und betroffene Eltern, einen Mail-Service sowie Sprechstunden für sozialrechtliche Fragen.

Pia Heinreich war 16 Jahre lang Pflegedienstleiterin im Hospiz in Berlin und hat seit April 2020 die Projektleitung bei „Frag OSKAR” inne und ist für das digitale Netzwerk verantwortlich. 50000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen leben in Deutschland, ca. 5000 sterben jährlich an ihren Erkrankungen. Pia stellt euch in diesem Interview ihre Arbeit vor.

Mehr Infos zu Frag Oskar (PDF)

Zur Aufzeichnung

Die Live-Sendung fand statt am Dienstag, 09.03.2021 — Schaut euch die Aufzeichnung an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.