Löten mit Idiöten – Bau einer Webmaschine (6): Motorsteuerungsplatine ätzen (Aufz. v. 05.07.2018)

Löten mit Idiöten – Bau einer Webmaschine (6): Motorsteuerungsplatine ätzen (Aufz. v. 05.07.2018)

Platine ätzen

Langzeitprojekt: Bau einer Webmaschine (6)

Löten mit Idiöten – mit Mahmut & Kevin (ja, heute wieder Kevin!)

Eisen-III-Chlorid, Fotoentwickler und Fotoplatinen sind angekommen! Ihr wisst, was das bedeutet… nun können Mahmut & Kevin unsere Motorsteuerungsplatine mit 4 x 2 H-Brücken und 2 „Serial to Parallel Shifting-Out“ ICs ätzen.

… Serial to Parawas?! Der erste Satz aus dem entsprechenden Wikipedia-Eintrag macht alles klar: „Ein Schieberegister ist ein logisches Schaltwerk. Mehrere in Reihe geschaltete Flipflops schieben ihren Speicherinhalt (je 1 Bit) bei jedem Arbeitstakt um ein Flipflop weiter – anschaulich gesehen ähnlich einer Eimerkette. […]” — oder etwa nicht? Keine Sorge, Mahmut wird die Thematik bestimmt erklären.

So geht’s:

Von den 8 H-Brücken werden verwendet:

  • 2 für Kettbaum und Warenbaum  
  • 2 für die Bewegung der Schiffchen
  • 2, um 2 Elektro-Magneten zu steuern
  • 1 für den Schläger
  • 1 für die Fäden

Mit Hilfe des „Serial to Parallel Shifting-Out“-Bausteins brauchen wir nur 3 Leitungen vom Arduino, sonst wären es 16 gewesen. Dieser hat eine begrenzte Zahl von In-Out-Leitungen, die sparsam verbraucht werden müssen. — Mahmut K., Der Löter aus Anatolien (Nobelpreisträger im Witzeerzählen)

Live, interaktiv & heiß

Habt ihr Fragen oder Verbesserungsvorschläge? Dann schreibt im Vorfeld einen Kommentar unter den Beitrag oder seid live & interaktiv im Live-Chat mit dabei!

Löt on!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.