Come Together – Therapietiere: Der Ammeltshof (Aufz. v. 18.09.2018)

Come Together – Therapietiere: Der Ammeltshof (Aufz. v. 18.09.2018)

Tiergestützte Therapie

Alexandra Büse und Kristina Piepenstock-Sladek

Kristina und Alexandra vom Ammeltshof im Interview

Die gelernte Sozialpädagogin Kristina Piepenstock-Sladek ist heute Fachkraft für tiergestützte Therapie auf dem Ammeltshof in Menden. Anfang 2018 hat sich die 31-Jährige selbstständig gemacht, zusammen mit Diplom Sozialarbeiterin Alexandra Büse, die ebenfalls dabei ist, um die Arbeit am Hof vorzustellen.

Leonberger, Kamerunschafe, Vorwerk-Hühner und Kaltblutpferde sind die tierischen Mitarbeiter auf dem Ammeltshof. Doch wie genau muss man sich eine tiergestützte Therapie vorstellen, sodass Kindern und Jugendlichen dadaurch geholfen werden kann? Und warum sind Tiere für eine Therapie oftmals besser geeignet als eine ausgebildete Fachkraft allein? Und wie läuft das ganze Prozedere überhaupt ab, wer vermittelt die Kinder und Jugendlichen? Wie ist die „Erfolgsquote”?

Kristina war bis Ende März 2018 bei der Stadt Hagen im Bereich Jugendhilfe tätig und kennt sich bestens aus mit Kindern und Jugendlichen, die es nicht einfach haben, z. B. familiäre Probleme mitbringen oder in der Schule gemobbt werden.

Schaut euch das Interview an, es gibt eine Menge zu erfahren!

Infos zum Ammeltshof

Homepage ► facebook.com/derammeltshof

Facebook ► derammeltshof.de

Instagram ► instagram.com/der_ammeltshof

 

 

Alle in diesem Beitrag verwendeten Bilder wurden uns von Alexandra und Kristina zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.