oh NÄH! – Nähen für Sternenkinder (Aufz. v. 25.09.2020)

oh NÄH! – Nähen für Sternenkinder (Aufz. v. 25.09.2020)

Liebe Freunde der geraden Naht,

„P.S. ich fände mal eine Sendung über Nähen für Frühchen und Sternenkinder toll. Einige spenden sogar ihr Brautkleid für die Sternchen. Ich hab lange als Kinderkrankenschwester und ehrenamtlich in der Kinderhospizarbeit  gearbeitet, aber es ist kein leichtes Thema, fürchte ich…”

So wurde das Thema „Sternenkinder” durch Tina an uns herangetragen. Nach etwas Recherche war klar, dass muss in die Sendung und zwar schnellstmöglich. Neben Tina sind Inka und Ulrike von Herzenssache – Nähen für Sternchen und Frühchen e.V. als Gäste mit dabei.

Der Verein unterstützt nicht nur Eltern direkt, sondern auch Kliniken, die gerne auf das Angebot der kleinen Kleidungsstücke zurückgreifen. Im Fertiglager haben die Vereinsmitglieder immer einen guten Überblick, was genau gerade fehlt und als nächstes genäht werden sollte. Es gibt auch ein Zuschneide-Team, das Pakete entsprechende zusammenstellt, damit die Freiwilligen sofort mit dem Nähen loslegen können. Jede Ehrenamtliche hat so ihre Lieblingsteile, die sie näht, genau wie unsere Gäste…

Zur Aufzeichnung

Inka näht einen Strampler / Wickelshirt für Frühchen aus Jersey-Stoffen

Alle Schnitte sind lange erprobt und finden auch die Zustimmung der Hebammen und Kinderkrankenschwestern. Inka ist Jersey-Fan und näht aus der Emily-Serie von Hilco einen Stoff mit Ginkgoblatt-Motiv. Die symbolhafte Bedeutung der Pflanze lautet: Ein Baum besiegt die Zeit!
Was für ein passender und schöner Gedanke.

Kindergrößen entsprechen der Körperlänge des Kindes. Größe 40 bis 50 ist für Frühchen, die ungefähr ab der 30. SSW auf die Welt kommen, das bedeutet 10 Wochen zu früh. Im Schnitt wiegen diese Kinder um die 1300 g. Aber was ist mit den kleineren Frühchen? Kleinere Kleidung zu bekommen, ist praktisch nicht möglich. Da bleibt den Betroffenen oft nur die Hoffnung auf passende Sachen aus der Klinik

Ulrike näht ein Sternenbett / eine Einschlagdecke mit Boot für Sternchen aus Webware

Auch die allerkleinsten Sternchen haben einen würdevollen Abschied verdient. Jede Mutter hat das Bedürfnis, ihr Kind mit einer schützenden Hülle zu umgeben, sobald es auf der Welt ist. Damit Müttern von Sternenkindern auch diese Fürsorge zuteil werden kann, zeigt Ulrike anhand von zwei Beispielen, welche Möglichkeiten selbst für den kleinsten verlorenen Nachwuchs besteht, ihn behütet und angemessen beerdigen zu können.  

Kinderkrankenschwester Tina strickt Mützen für Frühchen

Als Kinderkrankenschwester und durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit in einem Kinderhospiz kennt sie die Sorgen und Nöte der beteiligten Eltern. Sie hat sich der Wolle verschrieben, da ihr das Nähen nicht so liegt, aber mit einer passenden anschmiegsamen Kopfbedeckung viel bewirken kann. Aber Mützchen ist nicht gleich Mützchen. Es gibt Dinge, die beachtet werden sollten, damit sich bei den empfindlichen Frühchen keine Druckstellen bilden.

Interview zum Thema „Sternenkinder”

Am 22.09. waren Sabrina und Jenny zu Gast im blabla.cafe und standen Britta Rede und Antwort zum Thema „Sternenkinder” im Rahmen unseres Interview-Formats Come Together – schaut’s euch gern an, es lohnt sich! 

Facebook & Instagram

Ihr findet uns auch auf Facebook und Instagram – schaut doch mal vorbei! In der oh NÄH!-Facebook-Gruppe dreht sich alles ums Nähen – hier findet ihr viele Infos zur Sendung und könnt euch mit anderen Nähverrückten austauschen!

Anrufer-Gewinnspiel & YouTube-Gewinnspiel

Ihr habt diesmal die Chance, Nähkram von Prym zu gewinnen — Viel Glück!

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele / Programm / Social Media

Wir verlosen ein Prym-Paket, bestehend aus Freezer Paper und Stoffschere, live in der Sendung im Rahmen des Anrufer-Gewinnspiels. 

Falls ihr nicht live dabei sein könnt, habt ihr noch die Möglichkeit, die oh NÄH!-Aufzeichnung auf YouTube zu schauen und einen Kommentar abzugeben – so nehmt ihr automatisch am Gewinnspiel teil. Auch hier wartet ein Prym-Paket auf euch (das mit der kleinen Schere). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.