Come Together – Dachverband FairWertung e.V. (Aufzeichnung vom 09.01.2018)

Come Together – Dachverband FairWertung e.V. (Aufzeichnung vom 09.01.2018)

FairWertung – bewusst handeln: Interview mit Thomas Ahlmann

Nach den vielen Geschenken zu Weihnachten und den guten Vorsätzen für das neue Jahr steht oft das Thema „Kleiderschrank ausmisten” an oberster Stelle. Viele Menschen stecken ihre alte Bekleidung dann in irgendeinen Container, ohne weiter darüber nachzudenken, was dann damit geschieht. Unser Gast Herr Ahlmann ist für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins tätig und wird mir die Problematik der großen Mengen Altkleider etwas näher bringen.

© Dachverband FairWertung e.V. / https://www.fairwertung.de/index.html

„Der Dachverband FairWertung e.V. ist heute ein bundesweiter Zusammenschluss von gemeinnützigen Kleidersammlern, der sich seit 1994 für den verantwortlichen Umgang mit gespendeten Textilien und die Transparenz auf dem Altkleidermarkt einsetzt.
Der Dachverband sieht eine wichtige Aufgabe darin, über die Verwertungswege von Gebrauchtkleidung zu informieren, aber auch über fragwürdige Praktiken auf dem Altkleidermarkt aufzuklären”. (Quelle: Homepage FairWertung)

Die Menge an jährlich abgegebenen Kleidungsstücken übersteigt den Bedarf an dem, was tatsächlich gebraucht wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Kleidungsstücke sortiert, und nur das was in einem guten Zustand ist, weitergegeben wird.
Ein von FairWertung entwickelter Kodex stellt sicher, dass die Kleidungsstücke an fachgerechte Sortierbetriebe verkauft und dort, unter Einhaltung von hohen Standards, verarbeitet werden. Zudem regelt der Kodex die Prüfung dieser Betriebe sowie die fairen Arbeitsbedingungen.

© 2018 Kleiderei Hamburg GmbH / https://kleiderei.com

 

 

© 2018 Fairknallt by Marie Nasemann / http://fairknallt.de

Wir stellen in dieser Sendung eine Möglichkeit vor, wie jeder von uns mit den ungeliebten Klamotten verantwortungsvoll umgehen kann, denn nicht nur der Dachverband bietet Alternativen für gebrauchte Kleidung, auch andere Portale wie z.B: Die Kleiderei. Sie stellen Bekleidung, nach persönlichem Profil zusammen und „verleihen” es für einen bestimmten Zeitraum. Für einen monatlichen Beitrag bekommt man ein Paket mit Kleidung zugeschickt und kann dieses nach einem Monat zurückschicken und erhält ein neues. So hat man immer modische Outfits und tut gleichzeitig etwas für die Umwelt.

 

Auch Promionente, wie die ehemalige Germanys Next Topmodel Kandidatin Marie Nasemann, setzen sich für solche Zwecke ein. Sie betreibt einen Blog unter dem Namen fairknallt, in dem sie auf slow-fashion setzt.

© Tchibo/ Dachverband FairWertung e.V.

 

 

 

Bildnachweis: Die in diesem Beitrag verwendeten Bilder/Grafiken wurden von Dachverband FairWertung e.V. zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.