Küchenkarussell – Adventsplätzchen backen — mit Mea von Meas Cucina (Aufz. v. 27.11.2018)

Küchenkarussell – Adventsplätzchen backen — mit Mea von Meas Cucina (Aufz. v. 27.11.2018)

Backen zur Adventszeit

Bei 2°C und vielerorts der erste Schnee kommt doch so langsam die Lust aufs Adventseinstimmen: Süßes, Selbstgebackenes, Gewürzdüfte, schön einmummeln, Glühwein… 😉

Wir backen zusammen einen ganz einfachen und schnellen Plätzchenteig… mit tausend Variationsmöglichkeiten: Nüsse, Schokolade, Trockenfrüchte, Kaffee, Tee, Gewürze, Lieblingsbonbons, buntes Gemüse… — Packt hinein, was euch schmeckt!

Ausstecher und Zutaten

Kekse und Punsch

Ganz wunderbar geeignet für alle Bastellinkshänder und Ausstechformenhasser: Einfach von der Rolle schneiden und ab aufs Blech – und in 15 Min. sind die Köstlichkeiten fertig. Als kleines Mitbringsel für Freunde und Verwandte und natürlich zum Selbervernaschen. Der Teig hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank und kann dann nach und nach gebacken werden.

Und dazu natürlich was Heißes in Gläsern: nix Glühwein aus dem Tetrapack! 😉 Wir machen südamerikanischen Canelazo! Der duftet fein nach Zimt, Nelken und Orangen. Das wärmt ordentlich und mit einen ordentlichem Schuss Aguardiente steigt die Stimmung bei der Draußenparty am Lagerfeuer!

Meas Cucina in Schwerte

Den tollen Punsch könnt ihr an den Adventssamstagen direkt in der Cucina am Schwerter Marktplatz probieren und dort tolle Weihnachtsgeschenke für eure Lieben oder auch zum Selberverwöhnen erwerben. Und bis Nikolaus gibt’s einen saftigen Frühbucherrabatt auf alle Kochkurse im neuen Programm ► meascucina.de

PS: Ihr liebt Weihnachtsmärkte? Einen ganz besonderen gibt’s am ersten Adventswochenende in der Schwerter Altstadt! „Bürger für Bürger”: Der Weihnachtsmarkt wird von den ortsansässigen Vereinen veranstaltet. Neben köstlichen Essen und einem Kulturprogramm gibt’s natürlich auch Kunsthandwerk und schöne Geschenke ► schwerte.de/aktuelles/weihnachtsmarkt

Infos zu Mea

Meas Instagram-Seite

Meas Facebook-Seite

Meas Cucina in Schwerte. © Michaela Wendel

Rezepte

Viererlei Adventskekse

© Michaela Wendel

Zutaten für 4 Rollen:

  • 250 g (1 Stück) zimmerwarme Butter [vegan: Alsan Margarine]
  • 200 g Rohrzucker
  • 400 g feines Dinkelmehl
  • 4 EL Reismehl oder Speisestärke
  • 2 TL Weinsteinbackpulver (eventuell etwas Milch)

So geht’s:

  • Die zimmerwarme Butter in Stücke schneiden und mit dem Zucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken glatt rühren. Mehl, Reismehl und Backpulver vermischen und mit der Buttermischung zu einem geschmeidigem Teig verkneten. Teig vierteln und jeweils die anderen Zutaten darunterkneten.
  • Dann auf einer bemehlten Fläche zu je einer Rolle von ca. 4 cm Ø und ca. 25 cm Länge formen. In Butterbrotpapier gewickelt mind. 2 Std. oder über Nacht kalt stellen.
  • Den Backofen auf 190 Grad (Umluft: 170 Grad) vorheizen. Mit einem scharfen Messer ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden (oder mit Förmchen auf dem bemehltem Backbrett ausstechen).
  • Auf ein Blech mit Backpapier legen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 13 – 15 Min. backen.

Variationen:

  • Mandel-Cantuccini: 3 EL Mandeln grob gehackt, ½ TL Lebkuchengewürz
  • Schoko-Chili: 2 TL Kakaopulver, 2 EL grobgehackte dunkle Schokolade, 1 Prise Pimente de Espelete (Chili)
  • Kokos-Limette: 2 EL Kokoschips zerbröselt, 2 TL Bio-Limettenabrieb
  • Orange-Haselnuss-Caramell: 2 TL Bio-Orangenabrieb, 2 EL Haselnussblättchen, 2 EL zerstoßenen Karamellbonbons

Ihr könnt auch wunderbar übriggebliebene gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt daruntermischen oder eure Lieblingsbonbons, Rotebeetepulver, Matcha, Curcuma und vieles anderes. 🙂

Canelazo – Südamerikanischer Punsch

Zutaten:

  • 1,5 l Wasser
  • 250 g Panela oder Rohrohrzucker (Papadura)
  • je 3 Zimtstangen
  • Sternanis und Nelken
  • 1 Zitronengras
  • frisch gepresster Saft von 2 Orangen und einer Limette (im Original gibt’s Lulo)
  • und zum Abrunden je Glas 1 – 2 Shots Aguadiente oder Rum

So geht’s:

  • Wasser mit dem Zucker und den Gewürzen ca. 20 min köcheln lassen
  • Saft zufügen und erwärmen
  • Ein feuerfestes Glas mit einem Zuckerrand versehen und den heißen Punsch einfüllen
  • und mit einem Shot Likör abrunden (wer mag) …hmmmm das duftet und wärmt! 😉

Alle Rezepte und Bilder wurden uns von Michalea Wendel zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.