Küchenkarussell – Vöner (Aufz. v. 04.05.2021)

Küchenkarussell – Vöner (Aufz. v. 04.05.2021)

Vöner? Richtig gelesen! Als Vöner wird eine Art Döner bezeichnet mit rein vegetarischen bzw. veganen Zutaten. Martin und Britta servieren euch eine vegane Version eines der bekanntesten Gerichte der türkischen Küche!

„Döner mit Alles, Zaziki, scharf”

Der Döner, so wie wir ihn kennen, besteht aus drei Komponenten: Fladenbrot, Fleisch und Salat, Soße. In Deutschland fing der Siegeszug des Fastfoods in den frühen 1970er Jahren an. Der Legende nach soll in Berlin der erste Döner zum Mitnehmen angeboten worden sein – Fleisch und Beilagen wurden nicht auf einem Teller serviert, sondern in einer Teigtasche. Heute ist der Döner eines der beliebtesten Imbiss-Gerichte in Deutschland. 

Die fleischlose Variante hat es in den meisten Dönerbuden noch nicht auf die Menükarte geschafft. Doch der Veggie-Döner erfreut sich immer größerer Beliebtheit – Chefkoch Martin und Britta stellen sich der Herausforderung, kreativ vegan zu kochen: schnelles Fladenbrot ohne Hefe, vegetarisches Dönerfleisch, bunter Salat und veganes Zaziki. Afiyet olsun!

Zur Aufzeichnung

Die Sendung fand statt am Dienstag, 04.05.2021, um 17.30 Uhr – seid live & interaktiv dabei!

Rezept

Zutatenliste Vöner (2 kleine Vönertaschen):
  • ½ Fladenbrot*
  • 180 g veganes Dönerfleisch
  • 1 Tomate
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Gurke
  • Salat

*Fladenbrot (2 Stück):

  • 75 g Vollkornmehl (z.B. Dinkel)
  • 60 g Soja-Joghurt / Joghurt
  • ½ TL Backpulver
Zaziki (2 Portionen):
  • 400 g Quarkalternative aus Soja
  • 1 Gurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
Zubereitung:
Veganes Dönerfleisch: Veganes Dönerfleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten. 
Fladen: Mehl, Backpulver und Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Teig gut kneten und anschließend 5 Min. ruhen lassen. Teig zu Kugeln formen, dann zu Fladen ausrollen, anschließend in der heißen Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten braten. 
Sauce: Gurke in feine Streifen reiben und Flüssigkeit aus den Streifen pressen. Knoblauchzehen pressen und zusammen mit der Quarkalternative verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Zum Schluss Fladenbrot halbieren und in der Mitte aufschneiden, mit allen Zutaten belegen und Sauce darüber geben.

blabla.cafe in den sozialen Netzwerken

Ihr findet uns auch auf Facebook und Instagram – schaut vorbei, wenn ihr Infos zu Sendungen sucht und einen Blick hinter die Kulissen werfen wollt. Wenn ihr keine Sendung verpassen wollt, lohnt es sich, unseren Newsletter und unseren YouTube-Kanal zu abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.