Qabuli Pulau (afghanisches Gericht) – mit Mashal & Sibel (Aufz. v. 26.03.2019)

Qabuli Pulau (afghanisches Gericht) – mit Mashal & Sibel (Aufz. v. 26.03.2019)

Afghanisch kochen mit Mashal & Sibel – Zur Aufzeichnung

 

Das Küchenkarussell dreht sich wieder und es wird kulinarisch – nicht nur das Gericht der Show ist international, sondern auch unsere Gäste Mashal & Sibel!

Sibel & Mashal

Mit afghanischen Wurzeln wurde Mashal in Bulgarien geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Momentan studiert sie dual Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Armut und Migration an der FH Dortmund. Ihr Praxispartner, bei dem sie Teilzeit arbeitet, ist die GrünBau GmbH. Dort arbeitet sie im Projekt „Ausbildungscoaching für junge Geflüchtete und Neuzugewanderte”. In ihrer Freizeit setzt sie sich außerdem ehrenamtlich für die Initiative Grenzenlose Wärme Refugee Relief Work ein.

Die Initiative Grenzenlose Wärme wurde 2016 von Studenten der FH Dortmund gegründet. Seither organisieren sie Touren zu Flüchtlingscamps in Griechenland und sammeln Sach- und Geldspenden, um ihre Vision zu verwirklichen: Den Menschen in den Flüchtlingscamps auf dem griechischen Festland ein wenig Sorglosigkeit zu schenken.

Zusätzlich ist sie ehrenamtlich für die Migrationsrechtliche Legal Clinic der FH Dortmund in der Dortmunder Nordstadt und der Anschiebehaft Büren tätig, wo sie Neuzuwanderer und geflüchtete Menschen, hinsichtlich aufenthalts- und sozialrechtlicher Aspekte berät.

Unterstützung erhält Mashal von ihrer Kommilitonin Sibel, die sich ebenfalls in dem studentischen Hilfsprojekt „Grenzenlose Wärme” engagiert und seit 2016 Soziale Arbeit studiert.

Grenzenlose Wärme im blabla.cafe

„Grenzenlose Wärme” war bereits zweimal Thema in vergangenen Come-Together-Sendungen: Sebastian, Gereon & Philipp berichteten über ihre Touren in Rahmen der Flüchtlingshilfe in Nordgriechenland:

Come Together – Grenzenlose Wärme: dort helfen, wo Hilfe benötigt wird (Aufz. v. 14.11.2018)

Come Together – Grenzenlose Wärme: die letzte Griechenland-Tour (Aufz. v. 31.01.2019)

 

Mashal im Flüchtlingscamp in Larisa, Griechenland

 

Mashal in einem indischen Kinderheim, 2017

Rezept

Mashal & Sibel kochen ein afghanisches Gericht, welches aus dem Kochbuch Displaced Dishes stammt. Das Kochbuch wurde zusammen mit der Hilfsorganisation Samos Volunteers ins Leben gerufen und beinhaltet 30 tolle Rezepte, welche alle von Geflüchteten in Samos verfasst wurden. Eine tolle Sache!

Das afghanische Nationalgericht Qabuli Pulau

Zutaten

Fleisch: 

  • 1000 g Lamm (Schulter)
  • 0,5 Tasse Öl
  • 1 Zwiebel gewürfelt 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 2 TL Salz 
  • 0,5 TL Pfeffer 
  • 1 TL Koriander (gemahlen) 
  • 1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
  • ca. 1 Tasse Wasser
  • 0,5 TL Zucker Couleur 

Reis:

  • 500 g Basmati Reis (waschen und ca. 2 Std. oder mehr in Wasser quellen lassen) 

Toppings:

  •  250 g Rosinen
  • 400 g Karotten (in Stifte geschnitten)
  • Mandel- und Pistazienstifte individuell 

Zubereitung:  

Toppings: 

Mandel- und Pistazienstifte in der heißen Pfanne kurz rösten und auf einen Teller geben. Anschließend die Karottenstifte in etwas Öl anbraten. Diese herausnehmen und ebenfalls auf den Teller geben. In der selben Pfanne die Rosinen unter ständigem Rühren erhitzen, bis sie prall und rund werden. Diese zu den anderen Toppings geben und erst mal zur Seite stellen.   

Fleisch im Schnellkochtopf: 

Fleisch parnieren und, wenn nötig in die gewünschte Größe schneiden. Zwiebeln in heißem Öl glasig braten. Knoblauch hinzufügen (eine Knoblauchzehe eignet sich gut zum Zerkleinern). Das Fleisch hinzugeben und gut anbraten. Zucker Couleur, Salz, Pfeffer, Koriander und Gewürzmischung hinzugeben und umrühren. Wasser hinzugeben und nochmal umrühren. Deckel schließen und Garstufe 2 am Deckel einstellen. Den Herd auf höchster Stufe stellen bis der Knopf oben ist. Anschließend den Herd auf mittlere Stufe stellen. Je nach Topf und Herd 15 bis 20 Min. garen lassen. Dann den Herd ausschalten, um die Resthitze zu nutzen. Den Dampf ablassen und den Deckel erst abnehmen, wenn der Topf druckfrei ist. Testen ob das Fleisch zart ist, ansonsten nochmal wenige Minuten auf der Garstufe 2 garen lassen. Schließlich das Fleisch herausnehmen. Die Brühe wird für den Reis benötigt.  Ohne Schnellkochtopf dauert es ca. 1 Stunde, bis das Fleisch zart ist.  

Reis: 

Den Reis in das kochende Wasser geben, bis es bissfest ist. Den Reis absieben und wieder in den Topf tun. Die Brühe mithilfe eines Siebs zu dem Reis hinzufügen, damit sich die Zwiebelstückchen nicht mit dem Reis vermischen. Vorsichtig vermischen, bis der komplette Reis braun wird. Das Fleisch und die Toppings in den Reis setzen, damit sie mit dem Reis garen. Topfdeckel mit einem Küchentuch umwickeln und den Topf zudecken. Den Herd auf eine etwas höhere Stufe stellen, bis man ein leises Knistern hört (in der Regel 3 bis 5 Minuten). Schließlich auf sehr niedrige Temperatur 20 bis 30 Min. garen lassen.

Alternativ kann man es auch im vorgeheizten Backofen (100 Grad) für 20 bis 30 Min. garen.  

Fleisch und die Toppings aus dem Topf nehmen. Etwas Reis auf eine Servierplatte legen. Dann das Fleisch, welches man mit dem restlichen Reis verdeckt. Anschließend Toppings darüber streuen.  

 

 

Alle in diesem Beitrag verwendeten Bilder sind uns von Mashal zur Verfügung gestellt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.